Responsive image

on air: 

Markus Bußmann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Fracking-Verbot geht BIGG nicht weit genug

Das unkonventionelle Fracking zur Erdgasgewinnung soll verboten werden. Die Gegner des Gasbohrens in Drensteinfurt begrüßen das als Schritt in die richtige Richtung. Trotzdem geht ihnen das geplante bundesweite Gesetz nicht weit genug: Gasbohren sollte mit oder ohne Fracking verboten werden, fordern sie. Seit Jahren kämpft die Bürgerinitiative BIGG, wie viele andere auch gegen das geplante Gasbohren in Drensteinfurt und Umgebung, sie wollen weiter aktiv bleiben. Beim Fracking werden teils giftige Chemikalien genutzt, um Erdgas aus tiefen Gesteinsschichten zu gewinnen. Das Verbotsgesetz soll übermorgen vom Bundesrat verabschiedet werden.