Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Freibad wird geschlossen

Das Freibad in Ennigerloh wird geschlossen. Das steht seit dem Nachmittag fest. CDU und FWG haben das im Bäderausschuss endgültig besiegelt, mit ihrer Mehrheit von sechs zu fünf Stimmen. Die Schließung des Freibades am Stavernbusch hatte der Rat der Stadt vor einiger Zeit schon beschlossen, gleichzeitig aber den Auftrag erteilt, nach alternativen Wegen zum Betrieb zu suchen. Die wurden auch von einem eigens gebildeten Kompetenzteam gefunden: ehrenamtlicher Betreiber wäre das Deutsche Rote Kreuz Ennigerloh geworden, die Stadt hätte rund 180.000 Euro jährlich zuschießen müssen, inklusive eines Sicherheitspolsters für schlecht besuchte Jahre. CDU und FWG haben das abgelehnt. Sie bevorzugen die Lösung eines Kombibades, sprich: eines Hallenbades mit Außenbecken. Über einen möglichen Standort sind sie sich aber noch nicht einig.