Responsive image

on air: 

Leonie Lagrange
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

FRIWO geht es relativ gut

Trotz Wirtschaftskrise zieht das Unternehmen FRIWO aus Ostbevern eine zufriedenstellende Bilanz. Im Gegensatz zu anderen Unternehmen in der Elektroindustrie verzeichne FRIWO eine relativ geringe Umsatzeinbuße, so das Unternehmen in seiner Jahresbilanz. FRIWO stellt Netz- und Ladegeräte her. Insgesamt ist der Umsatz im letzten Jahr von knapp 83 auf etwa 73 Millionen Euro gesunken. Vor allem die Zurückhaltung der Kunden sei schuld an den Einbußen von circa zwölf Prozent. Im Gegensatz zum Rest der Elektrobranche sei dies aber ein durchaus positives Ergebnis. Außerdem habe man durch Kurzarbeit oder Materialeinsparungen das Minus auffangen können. Das Unternehmen blickt deshalb positiv in die Zukunft und rechnet mit einer Umsatzsteigerung in diesem Jahr.