Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Gärten nicht mit Wasser aus Bächen gießen

Die Gemeinde Beelen warnt davor, Wasser aus dem Axtbach oder dem Beilbach zu entnehmen. An beide Bäche grenzen zahlreiche Grundstücke, heißt es aus dem Rathaus. Viele Anwohner pumpen Wasser aus den beiden Bächen, um ihre Gärten zu bewässern. Das ist nicht nur illegal, heißt es von der Gemeinde Beelen. Wenn es so trocken ist wie jetzt, schadet es auch. Durch das Abpumpen wird den Wasserläufen Sauerstoff und Frischwasser entzogen, beides fehlt dann den Tieren und Pflanzen, die dort leben. Sie kämpfen bei der Trockenheit gerade ohnehin ums Überleben. Laut Gemeinde Beelen wird es deshalb in nächster Zeit verstärkt Kontrollen durch die untere Wasserbehörde des Kreises Warendorf geben. Wer wässert und erwischt wird,  muss mit Bußgeldern von 150 bis 5000 Euro rechnen.

Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Warendorf sinkt weiter
Die Sieben-Tage-Inzidenz bei uns im Kreis sinkt weiter. Sie liegt laut Robert Koch Institut heute bei 65,5. Am Freitag lag der Wert noch bei 75,6. Dazu meldet das RKI mit Stand Mitternacht 25...
Klimakampagne Münsterland startet - Telgte macht mit
Die Klimakampagne Münsterland ist gestartet. Mit dabei ist auch die Stadt Telgte aus dem Kreis Warendorf. Um 2040 Klimaneutral zu sein, investiert die Stadt unter anderem in Windenergie und...
Henning Rehbaum aus Albersloh wird CDU-Kandidat bei der Bundestagswahl im September
Im Sportpark Nord in Ahlen ist die Wahlkreisvertreterversammlung der CDU im Kreis Warendorf gelaufen. Unter anderem soll ein Kandidat für die kommende Bundestagswahl gefunden werden. Dafür beworben...
NRW Landgestüt in Warendorf nimmt Stellung zu Vorwürfen
Das NRW Landgestüt in Warendorf nimmt jetzt Stellung zu den erhobenen Vorwürfen einer nicht pferdegerechten Trainingseinheit. Die Situation im April sei für die Pferde ungewohnt stressig gewesen und...
Apotheker*innen und PTA machten bereits 65.000 Impfdosen anwendungsbereit im Impfzentrum Ennigerloh
Am kommenden Dienstag gibt es das Impfzentrum in Ennigerloh seit 100 Tagen. Dort sind auch rund 90 Apotheker und Pharmazeutisch-technische Assistenten m Einsatz. Sie haben seit Impfstart rund 65.000...
Corona-Lockerungen im Kreis Warendorf ab Montag
Mehr Freiheiten für die Menschen im Kreis Warendorf und das Ende der Ausgangssperre – ab Montag tritt die Corona-Notbremse des Bundes bei uns im Kreis außer Kraft. Die Sieben-Tage-Tage-Inzidenz liegt...