Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Gasbohrungen: Schutz des Grundwassers garantiert

Die Landesregierung will bei den umstrittenen Erdgasbohrungen in NRW das Grundwasser schützen. Das versprach gestern NRW-Wirtschaftsminister Harry Voigtsberger in einer Landtagsdebatte. Kompromisse mit den Energieunternehmen schloss er dabei aus. Auch die Bürgerinitiative gegen Gasbohren in Drensteinfurt hatte in den vergangenen Wochen immer wieder davor gewarnt, das Gas mit giftigen Chemikalien aus dem Gestein zu pressen. Minister Voigtsberger sagte gestern, dieses sogenannte Fracing-Verfahren sei in NRW in keinem einzigen Fall beantragt worden. In Drensteinfurt will der US-Konzern Exxon Mobil Probebohrungen durchführen. Insgesamt haben sich 9 Unternehmen in NRW auf Feldern Rechte gesichert. Alle Landtagsfraktionen unterstrichen in der Debatte, dass der Schutz des Grundwassers oberste Priorität haben müsse. Nächsten Dienstag trifft sich die Bürgerinitiave in Drensteinfurt wieder. Dann soll der Sachstand diskutiert werden und nächste Schritte besprochen werden.