Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Gefahr von Wildunfällen steigt

Im Kreis Warendorf könnte es in diesen Tagen vermehrt zu Wildunfällen kommen. Die Rehe paaren sich und in der Brunftzeit laufen die Tiere auch mal auf die Straße. Der Geschäftsführer der Kreisjägerschaft Warendorf, Martin Sievers, appelliert an die Autofahrer besonders umsichtig zu fahren. Rehwild könne zur Zeit überall auftauchen, sagte er uns. Autofahrer sollten auch auf die Warnschilder mit dem springenden Rehbock achten - sie stehen an besonderen Gefahrenstellen. Kommt es trotzdem zu einem Unfall mit einem Reh, sollte die Polizei verständigt werden. Sie setzt sich dann mit dem jeweiligen Jagdpächter in Verbindung, der dafür sorgt, dass das Tier von der Straße kommt.