Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Geflügel noch einige Wochen im Stall

Das Geflügel im Kreis Warendorf muss wohl noch einige Wochen im Stall bleiben. Kreisveterinär Andreas Witte geht davon aus, dass die Stallpflicht wegen der Vogelgrippe frühestens zu Weihnachten gelockert werden kann. Er hat sich im Nord- und Südkreis ein Bild von der Situation gemacht - zusammen mit der Ordnungsdezernentin und dem Vorsitzenden des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes. Auf den beiden Geflügelhöfen in Warendorf-Velsen und Drensteinfurt wurde schnell deutlich,  wie einschränkend sich die Stallpflicht auswirkt. Die Hühner müssen zur Zeit auf engstem Raum leben. Das bedeutet Stress für die Tiere, die deshalb nicht mehr so viele Eier legen. Den Landwirten ist aber auch klar, dass kein Weg daran vorbei führt. Das Ansteckungsrisiko sei immer noch da, sagt Kreisveterinär Witte. Selbst die derzeitige Kälte könne dem Erreger nichts anhaben - im Gegenteil, er fühle sich dabe sogar sehr wohl. Witte hofft, dass die Stallpflicht bei weiterhin negativem Befund im Januar aufgehoben werden kann – mit viel Optimismus auch schon zu Weihnachten.