Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Gegen Warendorfer Unfallfahrer wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt

Nach dem tödlichen Ausgang einer Flucht vor der Polizei in Hamm ermittelt ermittelt die Staatsanwaltschaft jetzt wegen fahrlässiger Tötung gegen einen 43jährigen Warendorfer. Der Autofahrer war am frühen Mittwochmorgen bei einer Kontrolle vor der Polizei geflohen und dann gegen einen Baum und in einen Streifenwagen geschleudert. Seine Beifahrerin starb noch am Unfallort, der Mann selbst wurde schwer verletzt. Die Frau ist noch nicht identifiziert, mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich aber um die Lebensgefährtin des Fahrers. Sie soll heute obduziert werden.