Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Gemeinde hat Problem mit der Bahn

Die Gemeinde Ostbevern will die Unterführung zum Bahnhof barrierefrei zu machen. Ende Oktober muss das Projekt beim Eisenbahnbundesamt angemeldet werden. Das war auch am Abend Thema im Umwelt- und Planungsausschuss.Bürgermeister Wolfgang Annen sagte uns, bei der Sache gebe es aber ein Problem mit der Deutschen Bahn. Das sieht so aus. Ostbevern versucht schon seit Jahren, die Unterführung mit der Deutschen Bahn AG abzustimmen. Es gibt konkrete Pläne, es steht eine siebenstellige Summe für den Bau bereit, vom Zweckverband Nahverkehr Westfalen Lippe. Die Bahn muss das nur umsetzen. Aber die bisherigen Gespräche haben zu nichts geführt, sagt Bürgermeister Annen es gebe auch keine richtigen Ansprechpartner. Jetzt plant die Bahn die Bahnsteige in Ostbevern höher zu legen. Und will das Projekt beim Eisenbahnbundesamt anmelden. Problem: Es geht immer nur eine Maßnahme pro Bahnhof. Die Gemeinde versucht jetzt alles, die beiden Projekte zu verbinden. Sonst muss Ostbevern weitere 18 Monate warten, bis es mit der barrierefreien Unterführung weitegeht.