Responsive image

on air: 

Markus Bußmann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Gemischte Reaktionen auf WLE-Pläne

Die Pläne, die Strecke der Westfälischen Landeseisenbahn durch den Kreis wiederzubeleben, stoßen nicht überall auf Zuspruch. Die FDP-Kreistagsfraktion lehnt eine Reaktivierung der Strecke von Münster über Wolbeck Richtung Sendenhorst ab. Die Liberalen befürchten unter anderem Nachteile für andere Schienenstrecken im Kreis. Anders fällt das Urteil bei der Stadt Sendenhorst aus. Dort stimmt man den Ergebnissen des Gutachtens zu, sagte uns Sendenhorst Bürgermeister Berthold Streffing. Er hält den Schienenpersonennahverkehr für eine gute Alternative zum Busverkehr. Der Vorsitzende der FDP-Kreistagsfraktion, Markus Diekhoff, dagegen sagt, die Schienenstrecke würde sich nur bis Wolbeck lohnen. Eine Neubelebung bis Sendenhorst würde 32 Millionen Euro kosten. In einem zweiten Schritt könnte die Strecke bis Neubeckum bzw. Ennigerloh ausgebaut werden.