Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Geringes Defizit - große Investitionen

Die Stadt Drensteinfurt will im kommenden Jahr 14 Millionen Euro investieren. Das sieht der Haushaltplan vor, den Bürgermeister Carsten Grawunder am Abend dem Rat vorgelegt hat. Allein sechs Millionen gehen in die Erschließung neuer Baugrundstücke. Weitere vier Millionen sollen dafür aufgebracht werden, um einen Teil des Rathauses zu erneuern. Der stammt aus den 1950er Jahren und soll im kommenden Jahr einem Neubau weichen. Mehr als eine halbe Million geht außerdem in den neuen Marktplatz. Und auch die Schulen kommen nicht zu kurz. Die Lambertus-Schule in Walstedde etwa soll barrierefrei gemacht und erweitert werden. Auch sonst gibt´s zum Hauhaltsplan gute Nachrichten: Die Steuern werden nicht erhöht. Und das geschätzte Defizit fällt mit knapp 160.000 Euro vergleichsweise gering aus.