Responsive image

on air: 

Celine Appels
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Gesunder Wolf keine Gefahr für Menschen

Noch steht nicht fest, ob ein Wolf bei Sünninghausen Schafe gerissen hat. Endgültig wird das derzeit durch eine genetische Untersuchung geklärt. Die Menschen dort müssen sich aber erst mal keine Sorgen um ihre Sicherheit machen, heißt es vom Landesumweltamt. Jahrzehntelang hat es keine Angriffe von gesunden freilebenden Wölfen auf Menschen in Deutschland gegeben. Wölfe sind extrem scheu und meiden normalerweise den Menschen. Wer trotzdem einen Wolf sieht, sollte ruhig bleiben – nicht weglaufen, sondern stehenbleiben. Laute Geräusche, Winken oder in die Hände klatschen können ihn schon vertreiben. In NRW gilt der Wolf als ausgerottet, einzelne Exemplare wandern aber aus Niedersachsen und werden früher oder später hier sesshaft werden. Erst vor wenigen Tagen war in Rietberg im Nachbarkreis Gütersloh ein Wolf gesichtet worden.

Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen
Die heute von der nordrhein-westfälischen Landesregierung in Aussicht gestellten Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen, die unter anderem den Einzelhandel, die Außengastronomie oder die...
Achtung bei Reisen in die Niederlande
Wer über das Himmelfahrts-Wochenende in die Niederlande reisen möchte, muss beachten, dass seit heute eine neue Quarantäne-Regelung auf Grundlage der Corona-Eireiseverordnung des Bundes bei Rückkehr...
Hessel zwischen Milte und Sassenberg soll renaturiert werden
Ein Teil der Hessel zwischen Milte und Sassenberg soll renaturiert werden. Die Arbeiten sollen Mitte Juni starten und etwa sechs Wochen dauern. Das meldet der Kreisverband des Westfälisch-Lippischen...
Aktion Kleiner Prinz in Warendorf darf wieder Spenden annehmen
Ab Dienstag (18.05.) kann die kontaktlose Sachspenden-Annahme bei der Aktion Kleiner Prinz in Warendorf wieder öffnen. Das Ordnungsamt hat grünes Licht gegeben, heißt es von dem gemeinnützigen Verein....
Stadtbücherei Warendorf öffnet am Dienstag
Die Stadtbücherei Warendorf öffnet ab Dienstag (18.05.) wieder für Besucher. Unabhängig vom Inzidenzwert kann die Bücherei dann ohne negativen Corona-Test oder Impfnachweis besucht werden, teilt die...
Bischof Genn kündigt Prozess zur Weiterentwicklung der pastoralen Strukturen im Bistum Münster an
Im Bistum Münster soll es einen Prozess zur Weiterentwicklung der pastoralen Strukturen geben. Das hat der Bischof von Münster, Felix Genn, gestern (11.5) in einem Schreiben angekündigt. Der Prozess...