Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Gewerbsmäßiger Betrug - Ostbeveraner angeklagt

Ein in Ostbevern lebenden Familienvater soll die Beihilfekasse in Münster über Jahre betrogen haben. 1,2 Millionen Euro soll er zwischen 2011 und 2016 ergaunert haben. Der Mann arbeitete damals beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe. Der 58-jährige soll Beihilfeanträge mit gefälschten Arztrechnungen gestellt haben – in insgesamt 247 Fällen. Dafür muss er sich seit gestern vor dem Landgericht Münster verantworten. Gewerbsmäßiger Betrug wird ihm vorgeworfen. Das Geld habe er veruntreut, um seine Kaufsucht zu stillen, gab der Mann an. Teure Kleidung und Autos hat er laut eigener Aussage davon gekauft. Zwei Häuser in Ostbevern hatte er. Zweimal war er verheiratet und Kinder gibt es auch einige – die Verpflichtungen seien immer weiter gestiegen. Der Prozess wird am 7. August fortgesetzt. Ein Urteil wird für Ende September erwartet.

Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Warendorf sinkt weiter
Die Sieben-Tage-Inzidenz bei uns im Kreis sinkt weiter. Sie liegt laut Robert Koch Institut heute bei 65,5. Am Freitag lag der Wert noch bei 75,6. Dazu meldet das RKI mit Stand Mitternacht 25...
Klimakampagne Münsterland startet - Telgte macht mit
Die Klimakampagne Münsterland ist gestartet. Mit dabei ist auch die Stadt Telgte aus dem Kreis Warendorf. Um 2040 Klimaneutral zu sein, investiert die Stadt unter anderem in Windenergie und...
Henning Rehbaum aus Albersloh wird CDU-Kandidat bei der Bundestagswahl im September
Im Sportpark Nord in Ahlen ist die Wahlkreisvertreterversammlung der CDU im Kreis Warendorf gelaufen. Unter anderem soll ein Kandidat für die kommende Bundestagswahl gefunden werden. Dafür beworben...
NRW Landgestüt in Warendorf nimmt Stellung zu Vorwürfen
Das NRW Landgestüt in Warendorf nimmt jetzt Stellung zu den erhobenen Vorwürfen einer nicht pferdegerechten Trainingseinheit. Die Situation im April sei für die Pferde ungewohnt stressig gewesen und...
Apotheker*innen und PTA machten bereits 65.000 Impfdosen anwendungsbereit im Impfzentrum Ennigerloh
Am kommenden Dienstag gibt es das Impfzentrum in Ennigerloh seit 100 Tagen. Dort sind auch rund 90 Apotheker und Pharmazeutisch-technische Assistenten m Einsatz. Sie haben seit Impfstart rund 65.000...
Corona-Lockerungen im Kreis Warendorf ab Montag
Mehr Freiheiten für die Menschen im Kreis Warendorf und das Ende der Ausgangssperre – ab Montag tritt die Corona-Notbremse des Bundes bei uns im Kreis außer Kraft. Die Sieben-Tage-Tage-Inzidenz liegt...