Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Grippewelle ist da

Die Grippewelle ist im Kreis Warendorf angekommen. Das sagt der Sprecher des Praxisnetzes Warendorfer Ärzte Dr. Hans Joachim Hilleke aus Beelen. Er bestätigt damit Zahlen des Robert Koch-Instituts. Demnach sind gerade in NRW und Hessen die Zahlen der Grippekranken in den letzten beiden Wochen deutlich gestiegen. Im Schnitt trägt aber nur jeder fünfte Patient mit Grippesymptomen auch wirklich Influenza-Viren in sich, heißt es vom Robert Koch Institut. Das sei für diese Jahreszeit aber völlig normal, sagt Hilleke. Auch gebe es bislang nicht überdurchschnittliche viele Grippekranke. Da habe er schon andere Winter erlebt. Für eine Grippeimpfung sei es jetzt aber zu spät. Hilleke bedauert, dass sich immer noch so wenig Menschen gegen die Grippe impfen lassen: gerade auch medizinisches Fachpersonal, das häufig mit Erkrankten zu tun hat. Im Schnitt dauert die Grippesaison etwa drei Monate.