Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Großbrand bei Hoetmar

In Hoetmar hat am Sonntag eine mit Stroh gefüllte Scheune gebrannt. Das Feuer war offenbar entstanden, als der 52jährige Hofeigentümer mit einem Gasbrenner Unkraut abgebrannt hatte. Durch Löcher in der Scheunenwand war das Feuer an das Stroh im Inneren geraten. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus der Hofanlage verhindern. Menschen kamen nicht zu Schaden. Insgesamt vier Löschzüge aus Warendorf, Freckenhorst und Hoetmar sowie fünf weitere Tanklöschfahrzeuge waren im Einsatz. Rund 120 Feuerwehrleute bekämpften den Brand.