Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Große Unterschiede bei Müll- und Abwassergebühren

Die Gebühren für Abwasser und Müllentsorgung sind in NRW leicht rückläufig. Das hat der Bund der Steuerzahler in einem landesweiten Gebührenvergleich festgestellt. Allerdings klaffen die Preise zwischen den einzelnen Kommunen weit auseinander. Das gilt auch für den Kreis Warendorf. Wadersloh hat hier die günstigste Müllabfuhr. Sie kostet für einen 4-Personen-Haushalt 198 Euro im Jahr. Hier wird der Abfall aber auch nur alle vier Wochen abgeholt. Mit knapp 200 Euro folgt Ennigerloh, bei zweiwöchentlicher Abholung. Damit liegen beide Kommunen deutlich unter dem Landesdurchschnitt von etwa 260 Euro. Negativer Spitzenreiter im Kreis Warendorf in Ahlen mit etwa 300 Euro. Bei den Abwassergebühren hat der Bund der Steuerzahler einen Landesschnitt von 722 Euro im Jahr für einen Musterhaushalt ausgerechnet. Nur Drensteinfurt liegt knapp drüber, alle anderen Kommunen im Kreis sind günstiger: am günstigsten sind Oelde, Warendorf und Ostbevern mit rund 530 Euro.