Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Gutachter untersucht Gasrebellion

Das Verfahren im sogenannten "Gasrebellen-Prozess" in Warendorf geht in die nächste Runde. Richter Andreas Hornung hat ein Sachverständigengutachten in Auftrag gegeben. So soll geklärt werden, inwieweit die Preisgestaltung der Warendorfer Energieversorgung marktüblich ist. Ein neutraler Sachverständiger wird die Preisgestaltung sowohl der Rheinisch-Westfälischen Energieversorgung als auch von örtlichen Anbietern überprüfen. Dann wird er in seinem Gutachten dem Gericht den Hinweis geben, ob dies angemessen ist oder nicht, hieß es vom Gericht. Die Beteiligten rechnen damit, dass es einige Monate dauern wird, ehe der Sachverständige zu einem abschließenden Bericht gekommen ist. Erst nach Vorlage wird das Amtsgericht einen neuen Termin zur weiteren Verhandlung ansetzen. Der Beklagte hatte aus Protest gegen hohe Gaspreise die Abrechnung eigenmächtig gekürzt.