Responsive image

on air: 

Marvin Konrad
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Gute Vermittlungsquoten bei Jobcentern

Wirtschaft und Arbeitsmarkt in der Region sind in guter Verfassung. Das zeigen die regionalwirtschaftichen Profile der NRW-Bank. Und auch die Jobcenter im Münsterland können gute Zahlen aufweisen. Die NRW-Bank stellt fest, dass innerhalb von zehn Jahren etwa 100.000 neue Jobs im Münsterland entstanden seien. Mit dem Zuwachs von fast 20 Prozent liegt das Münsterland damit an der Spitze der Wirtschaftsregionen in NRW. Der Job-Boom kommt langsam auch bei langzeitarbeitslosen Hartz-4-Beziehern an. Das haben die Leiter der Jobcenter des Münsterlandes nach einem Treffen im Flughafen Münster Osnabrück bekannt gegeben.

Die Langzeit-Arbeitslosenquote ist in der Region im vergangenen Jahr um 0,2 Punkte auf 2,8 Prozent zurückgegangen. Er gehe auch in diesem Jahr von einer guten Integrationsquote aus, sagte Ansgar Seidel vom Jobcenter im Kreis Warendorf. Denn mehr als ein Drittel aller Betriebe wollen zusätzliches Personal einstellen. Schwierig bleibt die Situation für Flüchtlinge auf dem Arbeitsmarkt. Doch auch hier gibt es erste Erfolge Im Kreis Warendorf haben mehr als 300 Flüchtlinge im vergangenen Jahr einen sozialversicherten Job gefunden.