Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Handwerkerschaft: zu viele Kontrollen wegen Mindestlohn

Die Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf kritisiert die Überwachung rund um den Mindestlohn. Hauptgeschäftsführer Frank Tischner wünscht sich weniger Kontrollen und weniger Bürokratie. Bei rund 25.000 Überprüfungen von Arbeitgebern durch den Zoll wurden nur 0,6 Prozent Auffälligkeiten rund um den Mindestlohn festgestellt. Man könne annehmen, dass sich die überwiegende Mehrzahl der Unternehmen an den Mindestlohn hält, so Tischner. So würden die personellen Ressourcen des Zolls verschwendet und zudem Handwerksunternehmen unberechtigterweise kriminalisiert. Tischner wünscht sich mehr Verhältnismäßigkeit: so sei nicht der Mindestlohn das Hauptärgernis, sondern das Zuviel an bürokratischen Pflichten und das Zuwenig an Schutz vor Schwarzarbeit.