Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Hanta-Virus auf dem Vormarsch

Das Hantavirus ist auf dem Vormarsch. Münsterlandweit gibt es sieben, im niedersächsischen Landkreis Osnabrück aber bereits 21 Hanta-Infektionen in diesem Jahr. Im Kreis Warendorf sind bislang zwei Fälle der seltenen Krankheit bestätigt. Übertragen wird die Krankheit durch getrockneten Mäusekot. Die Symptome sind ähnlich wie bei einer normalen Grippe: Fieber, Husten und Gliederschmerzen. Eine Schutzimpfung gegen Hanta gibt es nicht, daher rät das Kreisgesundheitsamt zu Vorsichtsmaßnahmen. Wer im Wald arbeitet oder den Dachboden aufräumt, sollte sich mit Mundschutz und Handschuhen tragen.