Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Hartz IV-Kompromiss löst im Kreis unterschiedliche Reaktionen aus

Der Hartz IV-Kompromiss löst im Kreis Warendorf unterschiedliche Reaktionen aus. Die schrittweise Erhöhung des Regelsatzes um zunächst 5 und dann ab 2012 um weitere 3 Euro findet nicht überall Zuspruch. Unter anderem schlägt der Landkreistag NRW Alarm. Die NRW-Landräte haben sich Anfang der Woche mit NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider getroffen. Durch den Kompromiss von Bund und Ländern hätten die Kommunen erheblich höhere Kosten zu tragen, heißt es von den Kreisen. An jedem Euro Regelsatzerhöhung seien die Kommunen beteiligt, so der Landrat des Kreises Steinfurt, Thomas Kubendorff.  Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker ist dagegen mit dem Ergebnis der Hartz IV Vermittlungsgespräche zufrieden. Er stellt ab 2012 eine Entlastung von fast 9 Millionen Euro für den Kreis Warendorf in Aussicht. Die Linke im Kreis hält den ausgehandelten Kompromiss für „Kungelei". Die Betroffenen seien über den Tisch gezogen worden.