Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Hauptbahnhof Münster durch Rohrbruch bedroht

Der Hauptbahnhof in Münster ist nach einem Wasserrohrbruch offenbar knapp einem Chaos entgangen. Wahrscheinlich bei Bauarbeiten wurde eine Wasserleitung abgerissen. Dadurch wurden mehrere Technikbereiche des Kellers überflutet. Das Wasser drang auch in die Elektroverteilung des Bahnhofs ein. Nur wenige Zentimeter unter der Hauptstromverteilung des Bahnhofes konnte die Feuerwehr die Wasserleitung abdrehen. Etwa 30.000 Liter Wasser mussten abgepumpt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Zu Störungen im Bahnverkehr kam es nicht.