Responsive image

on air: 

Ina Atig
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Haushalt, Marktplatz, Windkraft - Rat Ahlen tagt

Der Rat der Stadt Ahlen hat am Abend den Haushalt für das kommende Jahr verabschiedet. Zum wiederholten Mal ist er nicht ausgeglichen – in ihm klafft ein Loch von vier Millionen Euro. Im nächsten Jahr soll über weitere Sparmaßnahmen innerhalb der Verwaltung und über weitere Steuer-und Gebührenerhöhungen gesprochen werden. Ziel ist es, im Jahr 2020 einen ausgeglichenen Haushalt vorzulegen.
Ein weiteres Thema im Rat: neue Windräder sind auch in Zukunft in Ahlen nicht ausgeschlossen. Der Rat hat am Abend allerdings für deutlich schärfere Regeln gestimmt. Festgesetzt ist jetzt, dass nur auf drei Prozent der Ahlener Stadtfläche Windräder gebaut werden können. Damit sorgt die Stadt dafür, dass sie nach wie vor selber regeln kann, wer wo ein Windrad in der Stadt bauen darf. Den Gegnern, die sich in einer Initiative zusammengetan hatten, geht dieser Beschluss immer noch zu weit. Aber um die Sache an sich war es in den vergangenen Tagen eh nicht gegangen – vielmehr hatte die Fraktion der Bürgerlichen Mitte Ahlen mit einem Vorwurf an eine Verwaltungsmitarbeiterin für Aufsehen gesorgt. Sie warf ihr Lobbyismus vor. Eine von großen Teilen des Rates geforderte Entschuldigung der BMA blieb allerdings aus.
Schließlich ging es im Rat noch um den Marktplatz. Er bekommt ein komplett neues Pflaster. Auch das hat der Rat am Abend beschlossen. Für Nostalgie-Fans hat die Entscheidung einen Nachteil: Das Bild des Kopfsteinpflaster-Marktplatzes wird verschwinden. Stattdessen wird der Platz einen komplett neuen Naturstein- Belag bekommen. Der hat zwei Vorteile: Stolperfallen sollen verschwinden und pflegeleichter soll er auch sein. Einige Wochen konnten die Ahlener auf einem kleinen Bereich des Platzes den neuen Belag bereits testen. Insgesamt soll die Sanierung 1,75 Millionen Euro kosten. Die Stadt rechnet aber mit einem Landeszuschuss von 1,4 Millionen Euro. Im übernächsten Jahr soll der Marktplatz im neuen – glatten – Glanz erstrahlen.