Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Haushaltsloch beim LWL

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe muß kräftig sparen: dem LWL droht ein Haushaltsloch in Höhe von gut 255 Millionen  Euro. Gestern hatte der LWL-Direktor Wolfgang Kirsch mit seinem Kämmerer den Haushalt für 2011 eingebracht. Danach will der Kommunalverband die Kommunen stärker zur Kasse bitten, Leistungen kürzen und auch mehr Schulden machen. Der Haushalt soll Ende Februar verabschiedet werden. Es drohe ein Nothaushalt, sagte LWL-Direktor Wolfgang Kirsch. Grund sei unter anderem die gestiegene Belastung aus der Behindertenhilfe.