Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Hebammen tragen Schuld an Schwerbehinderung

Wegen grober Behandlungsfehler ist ein heute 9-jähriges Mädchen aus Osnabrück schwerbehindert. Schuld daran sind zwei Hebammen, die das Kind im Geburtshaus in Everswinkel entbunden haben. So urteilte jetzt das Landgericht Münster. Bei der Geburt war es damals zu Komplikationen gekommen – die beiden Frauen riefen den Notarzt zu spät. Das Baby kam deshalb mit Hirnschäden zur Welt. Die Hebammen müssen jetzt 350.000 Euro Schmerzensgeld zahlen und eine lebenslange Monatsrente von 500 Euro.