Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Heimische Feuerwehrleute helfen Kollegen in Gronau

Beim Großfeuer im Naturschutzgebiet an der deutsch-niederländischen Grenze haben auch Einsatzkräfte aus dem Kreis Warendorf geholfen. 19 Fahrzeuge fuhren Richtung Gronau, hieß es auf Nachfrage von Radio WAF von der Kreisleitstelle Feuer- und Rettungswesen. Unterstützung für den betroffenen Kreis Borken kam unter anderem aus Drensteinfurt. Die örtliche Feuerwehr wurde Samstagnacht alarmiert. Die Kräfte aus Drensteinfurt machten sich mit neun Fahrzeugen aus dem Kreis und der Stadt Münster auf den Weg. Als sie in Gronau in dem Moor- und Heidegebiet ankamen, übernahmen sie einen Abschnitt im Kampf gegen das Feuer. Die starke Hitze und das unwegsame Gelände hätten den Einsatzkräften zu schaffen gemacht, hieß es. Insgesamt waren fast 600 Feuerwehrleute aus NRW vor Ort, um zu helfen.