Responsive image

on air: 

Patrick Rickert
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Heimische Landwirte ziehen Bilanz der Demo in Berlin

Mehrere Tausend Bauern haben in Berlin ihre Wut auf die Bundesregierung gezeigt: Ihnen stinkt die Agrarpolitik. Schärfere Vorgaben zum Insekten- und Umweltschutz lehnen sie ab - und auch die geplanten weiteren Düngebeschränkungen.

Auch viele heimische Bauern sind mit ihren Traktoren nach Berlin gerollt und haben am Brandenburger Tor protestiert.

Wir haben nach der Demo den Beckumer Junglandwirt Andreas Willenbrink erreicht. Er hat im Gespräch mit uns Bilanz des Tages gezogen:

 

Laut Willenbrink waren etwa 150 Bauern aus dem Kreis Warendorf bei der Demo in Berlin dabei. Auch Mathias Afhüppe aus Neuwarendorf machte mit: Auch für ihn war der Protest wichtig: Jetzt sollen aber ersteinmal kleinere Aktionen stattfinden, sagte er uns.