Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Heimkinder im Ausland

Das Kreisjugendamt hat über seine Praxis bei Heimunterbringungen im Ausland informiert. Anlass war der Skandal in Gelsenkirchen, wo sich Behörden-Mitarbeiter an solchen Maßnahmen bereichert haben sollen. Aus dem Kreis Warendorf sind zur Zeit zwei Jugendliche in Einrichtungen in Polen untergebracht. In den letzten fünf Jahren waren insgesamt 16 Heimkinder im Ausland. Dabei handele es sich um Ausnahmefälle. Diese Jugendlichen seien in heimischen Einrichtungen gescheitert und könnten hier nicht Fuß fassen, hieß es. Eine individuelle Betreuung im Ausland könne ihnen zu einem Neustart verhelfen. In der Regel sind diese Maßnahmen befristet, mit dem Ziel der Rückführung.