Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Hochwasser-Situation entspannt sich nur zum Teil

Nach den starken Regenfällen haben Werse und Ems ihre höchsten Pegelstände erreicht. Das sagte ein Sprecher des Kreises Warendorf. Für den Nord-Kreis entspanne sich die Situation langsam, im Süd-Kreis gebe es aber noch keine Entwarnung. Die Pegelstände der Lippe werden wohl erst heute ihren Höchststand erreichen, heißt es von der Unteren Wasserbehörde des Kreises Warendorf. Außerdem stehen die Deiche entlang der Liese unterhalb von Liesborn unter Beobachtung. Die Trinkwasserversorgung im Kreis Warendorf ist wegen überlaufender Flüsse nicht beeinträchtigt, heißt es weiter. In Hamm müssen die Bürger seit dem Nachmittag ihr Trinkwasser abkochen. Dort war ein Wasserwerk der Stadtwerke überflutet worden, das Gesundheitsamt hatte daraufhin die Sicherheitsmaßnahme veranlasst. Das benachbarte Ahlener Stadtgebiet ist aber nicht betroffen, versichern die Stadtwerke dort.