Responsive image

on air: 

Ina Atig
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Hoetmarer zu Haftstrafe verurteilt

Ein 23-jähriger aus Hoetmar ist vom Landgericht Münster zu einer Freiheitsstrafe von 14 Monaten verurteilt worden. Er hatte seinen Vater im vergangenen März mit einer Schreckschußpistole bedroht. Außerdem wird der alkohol- und drogenabhängige Mann in eine geschlossene Klinik eingewiesen. Der Hoetmarer leidet zudem an Wahnvorstellungen, sagte ein Psychiater. Einen Gerichtsbeschluß, sich seinem Elternhaus nicht mehr als 20 Meter zu nähern, hatte der 23jährige mehrfach missachtet. Im vergangenen März kam es dann zu der Bedrohungssituation mit der Schreckschußpistole. Dass sie nicht geladen war, konnte der Vater nicht wissen. Sein Sohn wollte Geld. Schon seit Jahren gab es Probleme mit ihm. Dabei spielten Drogen und Alkohol eine große Rolle. Jetzt wurde der Hoetmarer wegen Nötigung und Verstoßes gegen das Gewaltschutzgesetz verurteilt.

Grünen-Bundestagskandidatin Wessels im Radio WAF-Interview
Jessica Wessels aus Warendorf tritt für die Grünen bei der Bundestagswahl an. Am Nachmittag war die 41-jährige bei uns zum Kandidatencheck. Ein wichtiges Thema für die Kommunalpolitikerin und...
Infoveranstaltung zur Laurentiusschule in Warendorf gut angenommen
Soll die Laurentius-Grundschule in Warendorf eine Gemeinschaftsschule werden? Um dieses Thema ging es am Abend bei einer Info- und Diskussionsveranstaltung im Warendorfer Kino „Skala“. Bislang ist...
Frauenleiche in Hamm: 27-Jähriger wieder freigelassen
Nach dem Fund der Leiche einer jungen Frau in Hamm ist ein 27-Jähriger nach kurzer Festnahme wieder freigekommen. Der Tatverdacht gegen den Mann konnte bisher nicht erhärtet werden, teilten Polizei...
Infoabend: Eltern wollen Laurentiusgrundschule in Warendorf umwandeln
Soll die Laurentius-Grundschule in Warendorf eine Gemeinschaftsschule werden? Bislang ist sie eine katholische Bekenntnisschule. Mit diesem Thema beschäftigt sich am Abend eine Info- und...
L 585 in Telgte morgen Nachmittag wieder frei
Die Verkehrslage in Telgte wird sich ab morgen (21.09) etwas entspanne. Die Arbeiten zwischen Emstor und Baßfeld sollen morgen abgeschlossen sein, teilte die Stadt Telgte heute mit. demnach soll die...
5,2 Millionen Euro für Drensteinfurter Bahnhof
Für den Umbau des Bahnhofs in Drensteinfurt gibt es jetzt Hilfe vom Land NRW. Rund 5,2 Millionen Euro werden bereitgestellt, um den Bahnhof barrierefrei zu machen. Darüber informiert der heimische...