Responsive image

on air: 

Mike Mathis
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Hoffen auf Hinweise zum Holzklotz-Mord

Die Ermittlungen der Polizei in Sachen Holzklotz-Wurf von Oldenburg konzentrieren sich jetzt auf die Herkunft des Holzstückes. Die Sonderkommission wird am Vormittag mit einem Informations-Stand in Rasted vertreten sein, hieß es von der Oldenburger Polizei. Die Ermittler hoffen auf Hinweise von Menschen, die sich bisher nicht gemeldet haben, unter anderem deshalb, weil sie über die Osterfeiertage weg waren. Der Holzklotz war Ostersonntag von einer Autobahnbrücke geworfen worden. Er durchschlug die Windschutzscheibe eines Autos. Dabei kam eine 33jährige Frau aus Telgte ums Leben.