Responsive image

on air: 

Markus Bußmann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Holzklotzmord: Handy war in Tatortnähe

Mit der Befragung eines Polizisten ist in Oldenburg der Prozess um den tödlichen Holzklotzwurf von einer Autobahnbrücke weitergegangen. Der Beamte hatte die Handydaten des 31jährigen Angeklagten ausgewertet. Wenige Minuten nach
dem tödlichen Wurf am Ostersonntag sei das Handy des Angeklagten in der Nähe des Tatorts gewesen, so seine Aussage. Der Drogenabhängige soll mit dem Holzklotz eine zweifache Mutter aus Telgte getötet haben.