Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Humana und Nordmilch dürfen fusionieren

Das Bundeskartellamt hat die Fusion zwischen der Humana Milchindustrie aus Everswinkel und der Nordmilch AG genehmigt. Damit ist eine weitere Hürde zum Zusammenschluß der beiden Molkerei-Konzerne genommen. Schon im Januar 2011 wollen die Unternehmen ihr operatives Geschäft zusammenlegen. Mit der Zustimmung des Bundeskartellamtes ist das jetzt einen Schritt nähergerückt. Wie angekündigt, soll die Zustimmung der Vertreter der genossenschaftlich organisierten Muttergesellschaften bis Ende des Jahres auch noch eingeholt werden. Bereits im Sommer dieses Jahres hatten Vorstand und Aufsichtsrat beider Unternehmen die Fusion angekündigt. Allein Humana verarbeitet pro Jahr 2,7 Milliarden Kilo Milch und beschäftigt fast 3000 Mitarbeiter.