Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

ICE prallt in Baum

Ein ICE mit etwa 600 Reisenden an Bord ist zwischen Gütersloh und Bielefeld mit einem umgestürzten Baum kollidiert. Der ICE war am Mittag auf dem Weg von Köln nach Berlin, als er mit dem in der Oberleitung hängenden Baum zusammenstieß. Verletzt wurde niemand, Zug und Oberleitung wurden aber beschädigt, so dass der ICE nicht mehr weiterfahren konnte. Die Strecke wurde gesperrt. Nach fast dreistündiger Zwangspause konnten die Fahrgäste schließlich in einen Ersatzzug umsteigen – das dauerte so lange, weil die Oberleitung zuerst geerdet und stromlos geschaltet werden musste. Die Reparaturarbeiten dauerten auch am Abend noch an. Laut Bundespolizei war der altersschwache Baum vom starkem Wind umgerissen worden.