Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

IHK warnt vor Wirtschaftsspionage

Immer öfter werden Unternehmen auch hier bei uns im Kreis Warendorf Opfer von Wirtschaftsspionage. Davor warnt die Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen. Dabei werden innovative Ideen oder Arbeitsprozesse von ausländischen Nachrichtendiensten gezielt ausgespäht. Betriebe aus den Bereichen Maschinenbau und Materialforschung sind laut IHK besonders beliebte Spionageopfer. Deutschlandweit wird der Schaden durch Wirtschaftspionage auf rund 50 Milliarden Euro pro Jahr geschätzt. Nach Angaben des NRW-Verfassungsschutzes sind vor allem die Nachrichtendienste Russlands und Chinas auf diese Weise in Deutschland aktiv. Der stellvertretende IHK-Geschäftsführer Bodo Risch sagte im Radio WAF-Interview: