Responsive image

on air: 

Maike Stutenbäumer
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Immer mehr Fälle für die Jugendämter im Kreis

Wegen vernachlässigter oder misshandelter Kinder müssen sich immer öfter die Jugendämter im Kreis Warendorf einschalten. Daten des statistischen Landesamtes zeigen: sie müssen immer häufiger eine Einschätzung zum Kindeswohl abgeben. 371 Mal haben die Jugendämter im Kreis Warendorf im vergangenen Jahr eine Einschätzung des Wohls von Kindern und Jugendlichen vorgenommen. Das ist gemessen an der Bevölkerungszahl weniger als in NRW-Durchschnitt. Allerdings ist die Zahl dieser Verfahren im Vergleich zum Vorjahr um ein Drittel gestiegen. Auch die Zahl der Fälle, in denen dann tatsächlich eine akute Gefährdung des Kindeswohls festgestellt wird, hat sich von 50 auf 67 im Kreis erhöht. 85 Mal konnte allerdings auch Entwarnung gegeben werden. Hinweise auf Gefährdung des Kindeswohls kommen meist von Verwandten, Bekannten oder Nachbarn des Kindes, von Polizei oder Justiz, oder auch vom Personal von Kitas und Schulen.

Hohes Briefwahlaufkommen bei der Stichwahl in Warendorf
Peter Horstmann oder Axel Linke: wer macht das Rennen um die Bürgermeisterwahl in Warendorf? Die Stichwahl wird es morgen entscheiden. Im ersten Wahlgang hatte Herausforderer Horstmann 49,5 Prozent...
Alte Volksbank in Ennigerloh steht nicht mehr
Die alte Volksbank in Ennigerloh ist Geschichte. Der Abriss des Gebäudes ist abgeschlossen; zurzeit laufen die Nacharbeiten. Jetzt muss noch ein großer Schutthaufen zerkleinert und abtransportiert...
Erdwärme für Warendorfer Baugebiet "In de Brinke"
In Warendorf sind im Baugebiet „In de Brinke“ jetzt die Erdwärme-Bohrungen gestartet. Dort werden Sonden in bis zu 150 Metern Tiefe abgesenkt, um die in der Tiefe zunehmende Wärme dann über...
Kollenbach in Beckum verunreinigt
In Beckum ist der Kollenbach mit einer unbekannten Flüssigkeit verunreinigt worden, teilte die Stadt Beckum mit. Sie hat jetzt Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Das Amt für Umweltschutz des...
Freibadsaison in Drensteinfurt und Ostbevern geht zu Ende
Als eines der letzten Freibäder im Kreis schließt heute das Erlbad in Drensteinfurt. Noch bis 20 Uhr kann man dort heute schwimmen gehen. Mit den Besucherzahlen bleibe man in diesem Jahr hinter Zahlen...
Internet und Telefon in Ostbevern wieder da
In Ostbevern ist die Netz-Störung seit dem Mittag behoben. Betroffene haben uns angerufen, dass Telefon und Internet wieder funktionieren. Fast fünf Tage hatten sie warten müssen. Die Störung war...