Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Impfung gegen Blauzungenkrankheit

Die Blauzungenkrankheit soll auch im Kreis Warendorf in diesem Jahr zum ersten Mal mit Impfungen bekämpft werden. Derzeit entscheidet die Europäische Union darüber, welcher Impfstoff ausgewählt wird. Am 31. März wird dann bekannt gegeben, wie viel Impfstoff jedes einzelne Bundesland erhält. Die Verteilung wird dann durch die einzelnen Tierärztekammern organisiert, so der Vorsitzende für den Kreis Warendorf, Jan Bernd Lammers. 10.000 Schafe im Kreis sollen dann ohne Ausnahme geimpft werden. Bei den Rindern besteht jedoch keine Impfpflicht: Durch die Impfung geschützt werden sollen vor allem Milch- und Mutterkühe. Für den Impfstoff werden für die Landwirte Beihilfen aus der Tierseuchenkasse und von der EU bereitgestellt.