Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

In Hamm hat die Erde gebebt

In Hamm hat wieder die Erde gebebt - und diesmal um einiges stärker als in den vergangenen Wochen. Über 120 besorgte Bürger riefen am Abend bei Feuerwehr und Polizei an. Über Schäden oder Verletzten sei aber zunächst nichts bekannt, sagte ein Polizeisprecher. Die Erschütterungen seien deutlich im Stadtgebiet zu spüren gewesen. Die Bergbau-Beben in Hamm sind auf den Kohleabbau im Bereich des Bergwerks Ost in der Stadt zurückzuführen. Auslöser waren offenbar Arbeiten im Baufeld Heinrich Robert, sagte Bergwerkssprecher Dirk Rehermann. Die Erschütterung in der Heftigkeit habe auch das Bergwerk überrascht. Nach ersten Messwerten sei das Beben deutlich stärker gewesen als das, was man normalerweise in Hamm gewohnt sei.