Responsive image

on air: 

Markus Bußmann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Infektionswelle an Schulen rollt

Die Krankheitswelle an den Schulen im Kreis Warendorf hat sich an den ersten beiden Tagen dieser Woche weiter ausgebreitet. Bis zur vergangenen Woche wurden knapp 339 Verdachts- und nachgewiesene Fälle von Neuer Grippe im Kreis festgestellt - vorwiegend Schüler. Laut Kreisgesundheitsamt bleiben bedrohliche Verläufe der sogenannten Schweinegrippe dabei bisher aus. An den früh betroffenen Schulen besuchen die meisten ehemals Kranken mittlerweile schon wieder den Unterricht, die Lage hat sich beruhigt. Während das Gesundheitsamt sich auf Hygienemaßnahmen und Vorbeugung konzentriert, läuft die Impfung im Kreis weiter. Bislang sind im Kreis 11.000 Impfdosen an mittlerweile 95 Impfärzte ausgeliefert worden. In der nächsten Woche soll der Kreis Warendorf 4500 weitere Impfdosen erhalten, hieß es vom Kreisgesundheitsamt. Ab kommendem Montag kann sich neben den Risikogruppen wie chronisch Kranke oder im Gesundheitswesen tätige Menschen die gesamte Bevölkerung für eine Impfung vormerken lassen. Auch Kinder ab dem sechsten Lebensmonat können sich impfen lassen - mit halbierter Dosis. Die Impfkampagne werde voraussichtlich bis Ende Februar laufen, so Amtsleiter Norbert Schulze-Kalthoff. Deshalb appelliere er an die Bevölkerung, Geduld zu haben. Für Gesunde bestehe beim derzeitigen Verlauf der Infektionskrankheit kein Zeitdruck.