Responsive image

on air: 

Marvin Konrad
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Inkassounternehmen verschickt fragwürdige Schreiben

Das Inkassounternehmen „blue 180“ verschickt zur Zeit fragwürdige Mahnungen an Internetnutzer im Kreis Warendorf. Darin werden die Empfänger aufgefordert,  Geld für angebliche Internet-downloads zu bezahlen. Das Unternehmen droht mit weiteren Schritten, wenn das nicht passiert. In der Regel werden Beträge von rund 150 Euro gefordert. Die Leiterin der Ahlener Verbraucherzentrale, Anne Schulze-Winsler, rät den Empfängern dieser Schreiben gelassen zu bleiben. Die Firma sollte ersteinmal aufgefordert werden, einen Nachweis für die Forderungen zu erbringen, rät sie. Außerdem sollte der vermeintliche Vertrag auch widerrufen werden - dann sei man auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Momentan werden die Schreiben im Kreis vor allem in der Region Warendorf verschickt.

Geschäfte bleiben trotz Notbremse vorerst geöffnet
Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Warendorf liegt nun auch am dritten Tag in Folge über der kritischen Marke von 100. Daher greift nun die so genannte „Notbremse“ des Landes NRW. Allerdings bleiben der...
Situation auf den Intensivstationen im Kreis Warendorf verschärft sich
Wegen der immer weiter zunehmenden Corona-Neuinfektionen verschärft sich die Situation auf den Intensivstationen auch bei uns im Kreis. Von den insgesamt 44 Intensivbetten in den Krankenhäusern im...
Ahlener Ausbildungsmesse zum ersten Mal online gestartet
Die Ahlener Ausbildungsmesse ist in diesem Jahr erstmals online an den Start gegangen. Seit gestern können Jugendliche die TAHLENT besuchen, nach passenden Ausbildungsmöglichkeiten Ausschau halten und...
Corona-Inzidenz im Kreis Warendorf den dritten Tag über 100
Das Robert Koch Institut meldet für unseren Kreis mit Stand Mitternacht 23 Corona-Neuinfektionen und eine Sieben-Tage-Inzidenz von 109,8. Damit liegt der Kreis Warendorf den dritten Tag in Folge über...
LKW umgekippt - K14 für Stunden dicht
Ein umgekippter LKW hat bis in den Abend hinein für eine Vollsperrung der K14 zwischen Wadersloh und Stromberg gesorgt. Gegen 12:30 Uhr war der Sattelzug eines 32-Jährigen Belarusen von der Straße...
Geflügelpest: Sperrbezirk Beelen aufgehoben
Der  Geflügelpest-Sperrbezirk in Beelen wird ab sofort aufgehoben. Das teilt der Kreis Warendorf mit. Die Tiere müssen allerdings weiter in ihren Ställen bleiben, damit ein Kontakt zu Wild- und...