Responsive image

on air: 

Markus Bußmann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Integration in der Medizin

Was tun, wenn ein türkischer Mann sich nicht von einer weiblichen Ärztin behandeln lassen möchte oder Arzt und Patient sich nicht verständigen können? Für solche Probleme und Fragen hat der Landschaftsverband Westfalen-Lippe ein Team von Integrations-Beauftragten gegründet. 14 LWL- Mitarbeiter engagieren sich in diesem Team: Sie sollen dabei helfen, Patienten mit Migrationshintergrund die Behandlung zu erleichtern und gemeinsam Hürden zu nehmen. 15 Prozent der Patienten in den Kliniken des Landschaftsverbandes kommen nicht aus Deutschland oder sprechen nicht ausreichend deutsch: das bedeutet nicht nur sprachliche, sondern auch kulturelle Hürden bei der Behandlung. Die Integrationsbeauftragten beraten diese Menschen, übersetzen und ermöglichen dadurch einen problemlosen Behandlungsverlauf.