Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Internationaler Frauentag im Kreis Warendorf

Frauen kümmern sich stärker um Haushalt und Kinder, haben niedrigere Einkommen und müssen häufiger um ihren Job fürchten, kritisiert die Gewerkschaft IG Bau anlässlich des heutigen Internationalen Frauentags (8. März). Sie warnt vor einem Rückschritt bei der Gleichberechtigung in Folge der Corona-Pandemie.

In Zeiten geschlossener Kitas und Schulen bleibt die Kinderbetreuung nach wie vor meist an den Frauen hängen. Hinzu komme die Arbeit im Haushalt und die Pflege von Angehörigen, so die IG Bau. Es sei ein gesellschaftliches Umdenken nötig. Die Gewerkschaft fordert außerdem, die Abschaffung der Minijobs, die zunehmend zur Karrierefalle für die Frauen werden.

Mehr als ein Fünftel der Frauen arbeiten ausschließlich im Minijob, heißt es von Arbeitsagentur Ahlen-Münster. 

Und weniger als die Hälfte der Frauen haben eine Vollzeitstelle. Dort müssten flexiblere Lösungen angeboten werden, sagt die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt.