Responsive image

on air: 

Patrick Rickert
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Jugendlicher brutal zusammengeschlagen

Die Bundespolizei fahndet nach Unbekannten, die am Hauptbahnhof in Münster einen Jugendlichen zusammengeschlagen haben. Der 15-jährige hatte sich nachts vor einem Schnellrestaurant am Bahnhof aufgehalten, teilte die Polizei jetzt mit. Die Angreifer waren zu siebt oder zu acht. Der Jugendliche wurde von ihnen niedergeschlagen, mit Reizgas besprüht und - als er schon am Boden lag - noch getreten. Bevor die Polizei eintraf, flüchteten die Täter. Der Jugendliche kam ins Krankenhaus: Er hatte Rötungen und Schwellungen im Gesicht und Prellungen am Körper. Die Täter sollen etwa 17 bis 20 Jahre alt sein – Zeugen sagten aus, dass sie südländisch aussahen. Demnach waren sie dunkel gekleidet und trugen Kappen bzw. Kapuzen. Wer hat das Geschehen am Münsteraner Bahnhof Sonntagnacht gegen 3 Uhr beobachtet, fragt sie Polizei. Sie bittet Zeugen, sich zu melden.