Responsive image

on air: 

Markus Bußmann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

KAB fordert: verkaufsoffene Sonntage abschaffen

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung wendet sich gegen verkaufsoffene Sonntage. Hintergrund des KAB-Vorstoßes sind die in Münster bevorstehenden Beratungen zu offenen Sonntagen von Oktober bis Weihnachten. Menschen müssten geschützt und Betriebe wieder gleiche Konkurrenzbedingungen erhalten, heißt es in einer Mitteilung des KAB Bezirksverbands Hamm-Münster-Warendorf. Durch offene Sonntage werde nicht mehr Geld umgesetzt, sondern nur anders verteilt. Inhaber geführte Geschäfte haben dabei das Nachsehen. Sie können mit den von großen Konzernen und Ketten praktizierten Arbeitszeiten nicht mithalten. „Wir brauchen keine Rund-um-die-Uhr-Gesellschaft, Sonntag muss Sonntag bleiben“, fordert die KAB. Der Gesetzgeber solle die Arbeits- und Ladenöffnungszeiten entsprechend regeln.