Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Kahlschlag bei Finke

Die Möbelhäuser von Finke stehen vor harten Einschnitten. Finke sei ein Sanierungsfall, teilte die Krieger Handel SE mit, die mit Möbel Höffner die Finke-Gruppe übernommen hat. Wörtlich heißt es: "Schon lange macht das Unternehmen operative Verluste, die seinen Bestand ernsthaft gefährden. Die Gründe dafür liegen in der Vergangenheit, sind vielfältig und nicht mehr zu ändern. Klar ist aber, wir wollen das Unternehmen retten. Dazu sind auch schmerzhafte Einschnitte unausweichlich". Die Filialen in Münster, Hamm und Kassel sollen erhalten und künftig aus der Zentralverwaltung in Berlin geführt werden. Auch im Finkehaus in Rhynern wird offenbar Personal abgebaut. Dazu werden mit dem Betriebsrat Sozialpläne erarbeitet, heißt es in der Mitteilung. Das Möbelhaus in Paderborn soll im Sommer 2019 sogar geschlossen und abgerissen werden.