Responsive image

on air: 

Markus Bußmann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Kaum Unwetterschäden im Kreis

Das Unwetter hat im Kreis Warendorf kaum Schäden eingerichtet. Es gab lediglich fünf Einsätze, hieß es am Morgen von der  der Polizei auf Nachfrage von Radio WAF. Umgeknickte Bäume mussten weggeräumt werden. Auf zwei Getreidefeldern brannte es. Schuld an den Bränden in Westbevern-Vadrup und Beckum waren laut Polizei vermutlich Blitzeinschläge. Auch die Stadt Münster kam glimpflich davon. Im Kreis Coesfeld passierte da schon etwas mehr. Bei Nottuln stürzte ein Baum auf eine Kapelle. Auch im Bahnverkehr gab es hier Probleme: Es gab Zugausfälle und erhebliche Verspätungen auf den Strecken Richtung Ruhrgebiet und Holland. Auch im Kreis Steinfurt litten Bahnverbindungen unter dem Sturmtief - besonders Richtung Münster und ins Emsland. Im Kreis Borken hatten Feuerwehr und Polizei richtig viel zu tun: Hier kam es zu über 100 Einsätzen.