Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Kaum Winterschäden, aber viel Sanierungsbedarf an Straßen

Der trockene Winter hat die Straßen im Kreis Warendorf weitgehend verschont. Viele Kreisstraßen sind aber schon länger beschädigt, davon sollen einige in diesem Jahr saniert werden. Dazu stehen dem Kreis Warendorf rund 8,5 Millionen Euro zur Verfügung. Die K5 bei Walstedde und die K4 bei Sendenhorst stehen ganz oben auf der Reparatur-Liste. Dazu kommen Grund-erneuerungen etwa der K51 bei Sassenberg und der K23 bei Ennigerloh, hieß es auf unsere Nachfrage aus dem Kreishaus. Aber auch die einzelnen Kommunen wollen Langzeitschäden an ihren Straßen beheben. In Beckum steht unter anderem die Erneuerung der Brinkmannstraße an der Von-Ketteler-Schule an. Und in Warendorf soll unter anderem die Andreas-Straße über die Ems saniert werden sowie auch die Beckumer Straße zwischen B64 und B475. Ganz vorne bei den Ausgaben für ihre Straßen und Wege ist Oelde. Für dieses Jahr wird mit insgesamt vier Millionen Euro geplant.