Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Keine Engpässe bei Blutkonserven

Trotz der EHEC-Fälle gibt es im Münsterland keine Versorgungs-Engpässe bei Blutkonserven. Das sagte uns ein Sprecher des DRK-Blutspendedienstes West auf Anfrage. Nur Patienten, die unter dem sogenannten HUS-Syndrom leiden, benötigten Blutkonserven. Das sei etwa jeder dritte EHEC-Patient. In diesem Fall müsste Blut-Plasma bereitgestellt werden, sagt DRK-Sprecher Ernst-Friedrich Düppe: