Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Keine höheren Kosten an Telgter Grundschulen

Die Elternbeiträge für die Acht-bis-Eins-Betreuung an den vier Telgter Grundschulen werden fürs kommende Schuljahr nicht angehoben. Das hat am Abend der Rat der Stadt fast einstimmig beschlossen. Gleichzeitig soll es mehr Betreuer an den Grundschulen geben. Zurzeit kommt auf 25 Kinder eine Betreuungskraft, das soll jetzt auf im Schnitt 1,5 Betreuer angehoben werden. Im laufenden Betrieb könnte das so aussehen, dass etwa zu den Kernzeiten zwei Betreuer vor Ort sind, sagte uns  Bürgermeister Wolfgang Pieper. Die zusätzlichen Kosten, die dadurch dem Schulträger entstehen, übernimmt die Stadt Telgte. Die will bis Herbst an einem neuen Schul- und Betreuungskonzept arbeiten. Dabei wird es auch darum gehen, was an den Schulen erneuert oder erweitert werden muss - und auch um neue Elternbeiträge. Das Konzept soll ab Schuljahr 2020/2021 gelten. Bis dahin zahlen Eltern weiter die bisher übliche 30-Euro-Pauschale pro Kind.