Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Kinderbildungsgesetz beschäftigt Bürgermeister

Das neue Kinderbildungsgesetz NRW wirft auch für Kommunen im Kreis Warendorf viele Fragen auf: deshalb wollen sich die Bürgermeister der Städte und Gemeinden frühzeitig mit dem zuständigen Kreisjugendamt abstimmen. Darauf haben sie sich heute auf der Bürgermeisterkonferenz geeinigt. So müsse der Frage nachgegangen werden, welche Betreuungsangebote für die Kinder erwachsen und auch erwünscht seien, erklärte Warendorfs Bürgermeister, Jochen Walter. Auch die Finanzierung sei ein Thema: Für den Kreis Warendorf, soweit das Kreisjugendamt für zuständig ist, müsste man mit einer Mehrbelastung von gut 1, 5 Millionen Euro im Jahr rechnen. Das ergibt eine erste vorsichtige Rechnung, so Walter weiter.